Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen mit unserer Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen unter „Cookies OK“ OK


ENTDECKEN SIE MAURITIUS

Mauritius war einst ferne Kolonie von insgesamt drei unterschiedlichen Nationen und beherbergt deshalb zahlreiche verschiedene Kulturen. Die Insel ist ein Reiseziel mit zahlreichen Facetten. Sie wurde im 9. Jahrhundert entdeckt und im 16. Jahrhundert begann mit der Gründung einer Kolonie durch die Niederländer deren Besiedlung. Die Insel wurde nach dem niederländischen Prinzen Maurice Van Nassau benannt. Nachdem die Niederländer ausländische Pflanzen eingeführt (und unglücklicherweise den Dodo in einem solchen Ausmaß gejagt hatten, dass er ausgerottet wurde), verließen sie 1710 die Insel. Ihnen folgten 1713 die Franzosen, welche die Insel in Ile de France umbenannten.  Ungefähr hundert Jahre später besiegten die Engländer die Franzosen und besetzten 1810 die Insel. Sie änderten erneut deren Namen. Seitdem heißt sie Mauritius.

Mittlerweile ist Mauritius (seit 1968) ein unabhängiger Staat des Commonwealth. Heute wohnen dort fast 1,3 Millionen Menschen. Unsere Bevölkerung, die indische, afrikanische, asiatische und europäische Wurzeln hat, spricht zahlreiche Sprachen, vertritt viele Glaubensrichtungen, hat die verschiedensten Gebräuche und eine vielfältige Küche. Dies alles vermischt sich mit kreolischen Traditionen, die aus diesem Schmelztopf entstanden.

Neben einer faszinierenden Geschichte bietet Mauritius eine atemberaubende Topografie, die von vulkanischen Berghöhen, Flussschluchten, Wasserfällen, Salzpfannen und Sanddünen geprägt ist. Vor den Küsten gibt es Inselchen, Lagunen und Korallenriffe. Zur Flora und Fauna gehören Pflanzen und Tierarten, die es nur auf Mauritius gibt. Beispiele sind der zu den Maskarenen gehörende Flughund, der Turmfalke von Mauritius, die Rosentaube, der Sittich von Mauritius sowie einige seltene dort heimische Reptilien.

Auf der Insel mit einem milden tropischen Klima gibt es zwei Jahreszeiten – ein heißer, feuchter Sommer von November bis April und ein kühler, trockener Winter von Mai bis Oktober. Die Niederschläge sind an den Küsten von Mauritius nicht gleichmäßig verteilt: Im Osten der Insel fällt mehr Regen, da es dort windiger ist.